Startseite
  Über...
  Archiv
  Arbeitszeiten
  Metalety!!!
  "to do Liste" *update*
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/zerosanthologie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hot Hot Heat (again)

Ja den Titel mag ich wie manche bereits aus der Studigruppe wissen. Das Wetter ist schon interessant aktuell, da war ich gestern Abend der Meinung es wäre wohl, ich betone, „kühl“ draußen nach dem wenigen regen. Richtig es waren statt 31 °C nur noch 26 °C und der Durchzug im 11 Stock von DJs Wohnung hat mir da wohl echt etwas vorgegaukelt… zuhause hatte ich wieder 29 °C im Zimmer naja. Blöderweise hatte ich mir vor meiner Exkursion vorgenommen mal wieder etwas zu trainieren, im Gegensatz zu solchen Dingen wie lernen mache ich es dann ja wirklich. Das Ergebnis: Ich fühlte mich echt ein wenig masochistisch veranlagt als ich tagsüber eine Spur des Schweißes hinter mir hergezogen habe, am Abend zu trainieren macht ja von der Temperatur her im Moment einfach keinen Unterschied. Unsere Dusche die in unregelmäßigen Abständen spontan kaltes Wasser ausspuckt ist zu meinem besten Freund mutiert (im Winter werde ich dem Ding trotzdem wieder den Tot wünschen, vorausgesetzt ich wohne dann immer noch hier).

Meine IPS Exkursion war echt ein interessantes Erlebnis, das romantische Gefühl in Kleve ist für meine 21 Jahre wohl noch etwas verfrüht aber ich kann es erklären^^ Kleve hat wohl nur etwa 50.000 Einwohner, aber ich könnte mir echt gut vorstellen in so einer Kleinstadt zu wohnen, die offizielle Definition für Kleinstadt kenne ich zwar nicht, aber nach dem Erlebnis mit einer Oma im Zug sollte die Gegend froh sein von mir nicht einfach als aufm Land bezeichnet zu werden. Die hat mir ernsthaft was von der „Weltstadt“ Gosch erzählen wollen, meinen fragenden Gesichtsausdruck hat sie wohl als akustisches Problem interpretiert und das ganze nochmal wiederholt xD Naja gut der nächste Ort aus Kleve heraus heißt Rindern, ich spare mir mal Assoziationen zu der Gegend… also zurück zu Kleve und meinem Interesse. Wir hatten unsere Quartiere auf der Wasserburg, zumindest dem Ort wo früher einmal jene war. Übrig war eben das Wasser um die Herberge herum und das hatte es in sich. Neben allmöglichen Vogelsorten, sogar echt seltenen wie Eisvögeln(!), chillten dort im Wasser Schildkröten! Total geil, aber noch nicht mein persönliches Highlight. Denn abends/ nachts saß ich draußen herum und was sehe ich… Glühwürmchen?! Ich hab ja schon einiges an Natur in Polen z.B. erlebt aber die Sache in Kleve war die Idylle schlecht hin.

Ansonsten gibt es nicht viel zu erzählen zu der Exkursion. Ein Teil meines Kurses hält mich jetzt für dreist nachdem ich unseren Museumsführer gesagt hab er hätte praktisch noch 2 Minuten Zeit uns was zu erzählen und dann würden wir gehen (ich hatte keine Wahl… wir waren den ganzen Tag unterwegs und ich hatte mir vorgenommen zum Mittag pizzaessen zugehen. Sonst ist nochmal meine arrogante Seite durchgeschlagen als ich um 1 Uhr Nachts mit einer Kommilitonin Schach spielen gegangen bin, dacht das wär in 5min vorbei… glaub eine Stunde hat das dann doch schon gedauert. Aber ich habe gewonnen, haha ich bin der Beste wuhu xD Zwischendurch sind noch 2 „bekloppte“ ins Spielezimmer gekommen. Die zwei Nerds wollten doch ernsthaft in der Nacht Schach spielen oO Hab die erst mal ausgelacht als die angefangen haben von „blabla hat ja xy Punkte und wenn ich dann das Schlage ist es ja nur Crap verglichen mit dem Turm“ zu reden, Vollidioten :D zumindest haben die echt nur 5min gebraucht…

So dann werde ich mal paar Unibewerbungen machen um im Winter neben Geschichte mein 2. Fach zu bekommen, sollte ja eigentlich Vorrang haben vor solchen Texten hier aber das habe ich ja schon mal beschrieben^^‘

4.7.10 18:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung